0%

Franz Konrad und Eckhard Schimpf

Franz Konrad besuchte am 18. Mai die Werkstatt von 72Stagpower in Braunschweig. Auch er hat einst in Jägermeister-Rennwagen gesessen und zwar im Porsche 962 des Brun-Teams.

Franz Konrad (heute 66 Jahre alt) war von 1970 bis 2007 aktiv. Er konkurrierte in diversen Kategorien und Autos. Überwiegend fuhr er Sportwagen (meist Porsche), er war aber auch in der Formel 2 und in der Formel 3 erfolgreich (u. a. 1983 Deutscher Meister). Siebzehn Mal hat Konrad beispielsweise am 24-Stunden-Rennen von Le Mans teilgenommen. Seit 1978 betreibt er unter dem Namen Konrad-Motorsport ein eignes Team, das in Verl (Westfalen) angesiedelt ist.

Künftig wird der erfahrene Rennfahrer und Team-Chef Franz Konrad auch ab und zu mal ins Cockpit der Jägermeister-Rennwagen steigen. Betreut von 72Stagpower-Cheftechniker Michael groth, der Franz Konrad seit Jahrzehnten kennt. Und zwar aus der zeit, als Groth noch den Formel 3-Rennwagen von Frank Beyerlein betreute.

Fotos: Franz Konrad und Eckhard Schimpf im Gespräch im Fahrerlager am Lausitzring am 19. Mai 2017. Beide sind langjährige Weggefährten und trafen sich früher oft auf diversen Rennstrecken. Das allererste Mal übrigens 1973 beim Flugplazrennen, beide fuhren damals Porsche 914/6.

Autor: Eckhard Schimpf

2018-02-07T13:31:03+00:00 20.Mai 2017|

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen