0%

„Poldi“ von Bayern wird M3 fahren

Leopold („Poldi“) von Bayern meldete sich. Er würde gern mal wieder ins Cockpit eines Rennwagens von 72Stagpower klettern. Das soll geschehen. „Poldi“ wird in diesem Jahr mal den BMW M3 bewegen, den Armin Hahne 1992 in der DTM fuhr. „Poldi“ von Bayern beendete seine 30 Jahre währende Karriere im Jahr 1998. Übrigens in einem Jägermeister-BMW, mit dem er in der gesamten Saison 1998 (betreut vom Team Isert) im Super-Tourenwagen-Cup (STW) startete.

Autor: Eckhard Schimpf

2018-02-07T13:34:34+00:00 18.April 2017|