„Orange Thunder“: Was das ist? Racing-Lärm, den es heute nur noch selten zu hören gibt. Zum Beispiel das hohe Pfeifen eines V8-Cosworth im Heck eines March-Formel 1. Das dumpfe Grollen der Turbomotoren von Porsche 956 und 962. Das Kreischen eines Zweiliter-BMW-Saugmotors im Formel-2-March oder auch das Gebrüll eines Porsche Carrera RSR. All das ist für Fans ein außergewöhnliches Vergnügen.

Die Führungs-Crew von Southern Glazer‘s Wine & Spirits (SG) aus Miami/Florida – mit ihrem Chef Wayne Chaplin an der Spitze – gönnte sich diesen Spaß. Die SG-Manager erlebten auf der Rennstrecke in Oschersleben einen Exklusiv-Auftritt von ‘72STAGPOWER mit zehn außergewöhnlichen Jägermeister-Wagen der 1970er- bis 1990er-Jahre. Pilotiert wurden die Wagen von Hans-Joachim Stuck, Marco Werner, Timo Rumpfkeil. In KTM-Renntaxis chauffierten Deutschlands Rennlegende „Strietzel“ Stuck und Motorpark-Teamchef Timo Rumpfkeil die Gäste dann anschließend mit „full speed“ um den Arena-Rennkurs.

Danach? Begeisterung in den Boxen. Und eine neue Idee: „Orange Thunder “ kann es künftig öfter geben. Für Unternehmen, Fan-Gruppen oder Enthusiasten, die sich ein solches Renn-Vergnügen leisten möchten.

Autor: Eckhard Schimpf

´72stagpower Track Event Oschersleben 2018

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen